Installation

 filterdriekgravitywm.jpg

Bei einem Aufbau, der auf der Schwerkraft basiert (Gravitation), ist der Wasserspiegel im Filterbecken auf derselben Höhe wie im Teich. Das Wasser wird durch einen oder mehrere Bodenabflüsse (Schmutzteilchen am Boden) dem Filterbecken zugeführt. Häufig kommt zusätzlich ein schwimmender Skimmer (Absaugen von Schmutzpartikeln an der Oberfläche) zum Einsatz. Der Filter arbeitet dann gemäß des Gesetzes der kommunizierenden Röhren. Dadurch wird die Verunreinigung und somit der Wartungsaufwand des Filters begrenzt. Die Pumpe wird hinter dem Filterbecken (trocken) angeordnet. Dadurch wird das Wasser gefiltert, bevor es durch die Pumpe, beispielsweise in Richtung eines Pflanzenteichs oder eines Wasserfalls, gepumpt wird. Der große Nutzen hierbei ist, dass die Pumpe weniger gewartet werden muss und mehr Kapazität übrigbehält.
Ein weiterer Vorteil ist, dass die Schmutzteilchen groß und schwer bleiben (sie werden nicht durch die Pumpe zermahlen), wodurch sie im Filter besser und schneller versinken. Außerdem sind im Teich keine Pumpen und Leitungen sichtbar. Hinzu kommt, dass das Filtersystem einfach außerhalb des Sichtbereichs aufgestellt werden kann, z.B. unterhalb von Hartholz-Terrassendielen.

filterdriekpompgevoedwm.jpg
Ein Vorteil eines pumpenunterstützten Filtersystems ist, dass es leicht an einen schon bestehenden Teich angeschlossen werden kann. Die Pumpe wird im Teich an der tiefsten Stelle platziert und pumpt das verunreinigte Wasser durch einen Schlauch oder durch ein PVC-Rohr über den UVC-Filter in Richtung des Filterbeckens. UVC-Filter und Filterbecken sind außerhalb des Teiches platziert. Das Wasser läuft über den Ausgang des Filters zurück in den Teich.

Ein Mehrkammerfilter ist ein offenes System. Dies bedeutet, dass der Auslass des Filterbeckens über dem Wasserspiegel liegen muss, so dass das Wasser problemlos zurückfließen kann. 

filterdriekpompputwm.jpg

Falls Sie  mit einer Bodendrainage oder mit einem Skimmer filtrieren möchten, der Filter jedoch über dem Wasserniveau platziert werden soll (z.B. hinter einem Wasserfall oder in einem Gartenhaus), ist ein Pumpenbrunnen eine gute Lösung. Das Wasser kann in diesem Fall durch einen Bodenauslass (oder mehrere Bodenauslässe) und einen Skimmer Richtung Pumpenbrunnen (beispielsweise über ein Ø 110 mm Leitungssystem) abgeführt werden. Wenn nur ein (Boden-)Auslass montiert ist, wird nur ein relativ kleiner Pumpenbrunnen benötigt. 

© 2011 - 2017 Osaka Import Group | sitemap | rss | webwinkel beginnen - powered by Mijnwebwinkel
Diese Website benutzt Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen